Baby

Wann wurde mein Baby zu einem Kleinkind?

Ich war gestern mit meinen Kindern schwimmen. Der kleine Prinz war eigentlich immer ein wenig Wasserscheu. Es ist nie etwas vorgefallen und trotzdem war es ihm nicht geheuer. Bis gestern. Wir gingen seit langer Zeit mal wieder ins Schwimmbad, in der Badehalle angekommen, ist mir der kleine Prinz schier vom Arm gesprungen als er das Wasser sah. Natürlich habe ich mich darüber gefreut, zumal die letzten Schwimmbad besuchen nicht so der Hit waren, also gingen wir ins Wasser und siehe da: der Kleine Mann wollte vom Beckenrand springen. Natürlich nicht ganz alleine, ich hielt ihn an den Händen fest aber dennoch, es war ein riesen Fortschritt für ihn und mit einem mal wirkte er nicht mehr wie mein kleines Baby sondern, wie ein Kleinkind.

IMG_1928

Es kommt mir vor als wäre es gestern gewesen, dass wir diesen kleinen Mann bei uns in der Familie begrüßen durften. Nie werde ich vergessen wie aufgeregt ich war ihn endlich in den Armen zu halten. Nach wie vor ist es für mich eines der größten Wunder die es in der menschlichen Geschichte gibt. Mit meiner Tochter hatte ich ein ähnliches Erlebnis, sie wollte kurz bevor sie in die erste Klasse kam, endlich Ohrringe haben also sind wir los und haben ihr welche stechen lassen. Sie war sehr tapfer und zack war sie stolze Besitzerin eines paar Ohringe. Doch ich sah sie an und plötzlich war sie mit einem Schlag mindestens ein Jahr älter also gefühlt. Ich frage mich nur wo die Zeit hin geht, natürlich ist es schön die Entwicklung der Kinder mitzuerleben, aber ein klein wenig traurig bin ich dann manchmal doch. Der Kleine Prinz macht im Moment wahnsinnig große Fortschritte, man kann ihn immer besser Verstehen was er uns sagen möchte, umgekehrt ist das natürlich genauso, ich bin oft erstaunt was er alles versteht wenn ich ihm etwas sage. Auch das Bücher anschauen wird anders, er zeigt gezielt auf sachen und versucht sie zu bennen und macht die passenden Geräusche dazu.

img_1492

Manchmal kommt die Angst in mir auf er könnte mich nicht mehr brauchen, was natürlich, völliger Quatsch ist. Aber dennoch vielleicht kennt die eine oder andere dieses Grefühl. Es ist natürlich wichtig den Kindern Freiraum zu lassen, damit sie sich entfalten können, für mich ist es das auf jeden Fall. Ab Anfang November geht mein kleiner Schatz in die Kita und was soll ich sagen: wie bei meiner Tochter wird es mir, schwerer fallen, als meinem kleinen Prinzen. Denn ihm wird es gut tun, er spielt sehr gerne mit anderen Kindern und hat da zum Glück kein Problem Anschluss zu finden. Was mir das Abnabeln ein wenig erleichtert. Klar wird es auch mal schlechte Tage geben an denen er nicht rein möchte aber auch das ist ja völlig normal. Ich ertappe mich mittlerweile sehr oft dabei wie ich meine Kinder beobachte und mir fast das Herz überquillt vor lauter Glück, Stolz und vor allem Liebe. Man kann es einfach nicht in Worte fassen was man empfindet wenn der Kleine Mama ruft und auf einen zurennt oder die Große ihr Schwimmabzeichen besteht. Aber da erzähle ich euch nichts neues, dass kennt wohl jede Mama.

IMG_1832

Was auch ein wahrer Glücksfall ist, ist das sich die beiden so gut verstehen, manchmal hatte ich wirklich Angst was passiert wenn meine zwei Kinder sich nicht verstehen. Denn was macht man als Mutter wenn die beiden Kinder sich nicht ausstehen können? Auch das soll es geben, doch darum muss ich mir erst mal keine Gedanken machen.

Fakt ist mein Baby wird im November schon wieder zwei Jahre und ich weiß nicht wo die Zeit einfach geblieben ist. Mit meiner großen geht es mir genauso wann wurden meine Kinder denn nur so groß? Ich meine es ist schön wie gesagt das sie größer werden, denn damit kommen wieder andere tolle Sachen die man mit ihnen anstellen kann. Ich versuche einfach jeden Moment so gut es geht einzusaugen damit ich ihn ewig abrufen kann. Wir müssen die Zeit so gut es geht genießen, dass nicht immer alles Rosa Rot ist, ist klar. Aber das ist es ja niergends wo. Oder?

Wie ist das denn bei euch? Rennt die zeit euch auch davon? Manchmal hätte ich gerne einen Pause Knopf, um einfach mal kurz anhalten zu können, wenn mal wieder ein Moment dabei ist den ich am liebsten einfach nicht vergehen lassen will.

Ich wünsche euch eine schöne Zeit mit euren Lieben.

Bis bald eure Marie

Advertisements

2 Kommentare zu „Wann wurde mein Baby zu einem Kleinkind?

  1. Ich frag mich auch immer, wo die Zeit den bleibt. Gestern noch süss schlummernd im Bettchen gelegen oder an der Flasche genuckelt und jetzt schon ein Schulkind. Ich weiß noch wie ich auf der Couch mit einem Neugeborenen lag und dachte „hach wie schön Elternzeit“. Und jetzt? Sitz ich im Büro, das Wunschkind rockt die Grundschule. Alles geht viel zu schnell und beschleunigt immer zu. Genieße jeden Moment.
    Liebe Grüsse
    Alex

    Gefällt mir

    1. Ja da kann ich dir in allem nur recht geben! Die Zeit rast und wenn wir nicht aufpassen verpassen wir die besten Momente! Denn die kann man nicht mit der Kamera festhalten, die besten Erinnerungen bewahrt man sich im Kopf! Ich wünsche euch eine schöne Zeit!
      Liebe Grüße Marie

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s