Wochenende in Bildern

Wochenende in Bildern 07.10/08.10.2017 – alles irgendwie doof … 

Oh ich war diese Woche erkältet und irgendwie hat es mir echt alles entzogen ,den Elan ,den Willen irgendwas zu tun also ja irgendwie alles blöd. Meine Stimmung passte praktisch zum Wetter ! Doch es hilft kein Jammern muss man durch als Mama! 
Vor genau einer Woche waren die liebe Phinabelle eine weitere Freundin und ich in Köln es war so schön! Klar alles schöne geht mal zu Ende aber im Moment wäre ich sehr gerne wieder dort und würde gegen die blöden Halsschmerzen tauschen! Bei uns ist das Wetter total bescheiden. Die große ist wieder außer Haus und ich bin mit Mini-Me zu Hause! 

Ich mache mir eine Tasse Tee und eine To-Do Liste für den heutigen Tag, ich habe mir Schmerztabletten eingeworfen und versuche jetzt mal meine Wohnung auszumisten, denn das hat sie nötig! Bald geht es schon wieder an die Weihnachtsdekoration! Später kommen noch kurz meine Eltern vorbei um mir beim beseitigen eines Glastisches zu helfen. Das Ding ist schrecklich und mit zwei Kindern einfach total fehl am Platz. 

Die To-Do Liste ist fertig, doch der Kleine Mann möchte mit Mama kuscheln! Im Moment macht er das sehr häufig, ich genieße das total, denn die Prinzessin ist nie die Kuschelmaus gewesen. Umso mehr freut es mich wenn der Sohnemann mich auf die Couch zitiert um sich eine kuscheleinheit abzuholen! 

Und so verbringen wir den morgen ganz gediegen mit kuscheln spielen und Buch anschauen! Natürlich das mit den Hühnern! 

Zum Mittagessen mache ich mir schnell einen Salat und der Kleine bekommt ein belegtes Brot! Dann wird es auch schon wieder Zeit für ihn eine kleine Pause einzulegen und ich leg mich mit hin denn richtig gut fühle ich mich immer noch nicht! Aber schon besser der Hals tut nicht mehr ganz so arg weh! 

Der Kleine ist recht schnell wieder fit und auch Oma und Opa sind in der Zwischenzeit gekommen! Meine Mutter hat ein paar süße Teilchen vom Bäcker mitgebracht dich leider muss ich mal wieder verzichten! Doch der Kleine schlägt ordentlich zu! Na dann guten Appetit mein Schatz! 

Während der Kleine bespast wird, mache ich mich ans Werk, ich fühle mich schon besser wie noch vor zwei Tagen zum Glück und nutze die aufkommende Energie um meine Wohnung von krims Krams zu erleichtern. Das macht man irgendwie zu selten doch ich fühle mich danach immer wie befreit. 

Beim aufräumen fällt mir meine Erinnerungskiste in die Hände, darin verstaue ich alle Sachen die mir wichtig sind, als ich sie durchschaue fällt mir diese schöne Karte in die Hände, sie ist von meiner lieben Freundin Berenice und zaubert mir sofort ein Lächeln ins Gesicht! Also fast ein Jahr nach Erhalt der Karte, an dieser Stelle, nochmal vielen Dank für die schöne Karte! Ich freue mich immer noch darüber ! 

Und so geht der Tag langsam zu Ende, ich habe mein Tagwerk vollbracht und bin sehr zufrieden. Jetzt mache ich mich fertig, denn heute Abend kommt wieder meine Freundin zu uns, die die nicht so oft in der Pfalz ist! Sie hat sehr erfolgreich ihr Studium beendet worauf wir sehr stolz sind. Nun steht für sie der Doktortitel an und ich bin gespannt wann ich sie dann mit Frau Dr. ansprechen darf! Man muss bedenken Sie wird mit 28 Jahren dann einen Doktortitel haben! Wahnsinn. Also Fleiß und Arbeit zahlen sich immer aus. 

Ich habe meinen „ Cheat-Day“ auf heute gelegt, ich mache uns einen Salat mit Flammkuchen! Sowas geht einfach immer und viel Hunger habe ich irgendwie nicht! So lassen wir den Abend gemütlich ausklingen. Ich gehe recht früh zu Bett damit ich schnell wieder richtig fit bin! 

Guten Morgen ihr lieben, das Wetter ist trüb doch das ist ok mein Halsweh ist weg also fängt der Tag schon mal gut an oder? Oh man ich steh auf und merke wie mein Kopf schmerzt als hätte ich gestern Abend drei Wein Flaschen geleert. Na super vom Regen in Traufe also! Ich mache mir Haferflocken mit Obst und griechischen Joghurt. 

 Wir machen uns auf den Weg zur Oma, wir müssen alle ein bisschen raus an die frische Luft und müssen auch mal wieder nach unseren Hühnern schauen! 

Da sind sie und warten auf Futter, der Kleine versucht sich mal wieder mit Ihnen zu unterhalten aber scheitert. Danach misten wir noch ein wenig aus und spielen noch. Er fährt mit dem Papa Traktor und füttert heimlich die Hunde durch! Für die Kinder ist das hier wirklich ein kleines stück Himmel das man ihnen so gut es geht bewahren sollte! 

Natürlich muss auch sein kleines Puck Rädchen bewegt werden, nicht das es kaputt geht. Wir essen noch gemeinsam eine Kleinigkeit zu Mittag und fahren dann nach Hause. Der Kleine schläft und wir Ruhe uns auch noch ein wenig aus während wir auf die Prinzessin warten, die uns schon sehr gefehlt hat. Wir werden heute nicht mehr viel unternehmen und machen einen Plan für die nächsten Wochen denn an den Wochenenden steht viel an für mich! Buchmesse in Frankfurt und meine erste Bloggerkonferenz! Ich bin Sooo gespannt! Aber natürlich werde ich euch davon berichten. Bis dahin eine guten Start in die Woche und bleibt gesund! 

Mehr Wochenenden in Bildern findet ihr wie immer bei der lieben Susanne von Geborgen Wachsen

Alles Liebe eure Marie 

Advertisements

3 Kommentare zu „Wochenende in Bildern 07.10/08.10.2017 – alles irgendwie doof … 

  1. Hallo Marie,
    ich hoffe Deiner Erkältung geht es heute schon wieder besser. Ich bin auch gerade am Ausmisten. Wenn ich erstmal dran bin, dann macht es total Spaß, aber den Elan zu haben anzufangen, dass fällt mir manchmal schwer. Ich verschenke aber ganz viele Sachen und das macht mir dann echt Spaß.
    Witzig bei uns haben Oma und Opa auch Hühner, aber nur 4 Stück so zum Hobby.
    Ich wünsche Dir einen tollen Start in die neue Woche und hoffe das Wetter wird besser.

    Liebe Grüße

    Freya
    http://www.dieplaudertasche.com

    Gefällt mir

    1. Hallo Freya,
      vielen dank für deine liebe Nachricht meiner Erkältung geht es heute schon sehr viel besser. Ja also bei mir ist es auch so wenn ich mal am ausmisten dran bin, gibt es da kein halten mehr, mit der richtigen Musik ist es dann noch besser. Wir verkaufen manche Sachen auch im Second hand laden und die Kiddis dürfen das Geld dann in ihr Saprschwein packen, das spornt sie dann auch ein wenig an, mit zu machen. Meine Schwiegereltern haben fünf Hühner und der kleine hat zu Taufe seinen eigenen Hahn bekommen. Also wir warten gespannt auf kleine Kücken. Ich finde es wirklich schön für die Kinder wenn sie die Möglichkeit haben mit Tieren aufzuwachsen, denn so lernen sie auch gleich, wo man einen Teil der Nahrug her bekommt, nähmlich von glücklichen Hühnern. 😉

      Liebe Grüße

      Marie

      Gefällt 1 Person

      1. Wir betreiben bei uns eine Givebox. Dort kann jeder Sachen, die er nicht mehr braucht reintun und andere nehmen sich dann etwas. Sozusagen eine Tauschbörse am Straßenrand. Da bringen wir viele unserer Sachen hin.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s